Linkaufbau mit Webkatalogen

Um von den Suchmaschinen wahrgenommen zu werden ist es für Webseitenbetreiber notwendig, Maßnahmen der Suchmaschinenoptimierung vorzunehmen, damit die jeweilige Seite mit den wichtigsten Suchbegriffen gefunden wird. Der Webkatalog bietet eine gute Möglichkeit, um eine neue Website bekannter zu machen und diese inhaltlich vorzustellen. Wichtig ist vor allem beim Eintrag in den Webkatalog, dass ein Backlink zur gewünschten Seite gesetzt wird. Der Linkaufbau ist maßgeblich, um die Relevanz einer Website zu steigern. Ein Webkatalog ist eine von vielen Quellen, die genutzt werden sollte. Gerade wenn eine Website neu erstellt wird, bietet sich der Webkatalog als einfache Quelle an. Dazu kommen aber auch Quellen aus Blog-Kommentaren, Social Bookmarks oder Artikelverzeichnisse.

Es gibt eine umfangreiche Auswahl an Webkatalogen, angefangen vom Webkatalog, der nur für einzelne Themenwebseiten gedacht ist bis hin zum Webkatalog für alle Thematiken. Die meisten Webkataloge legen Wert auf Qualität und eine ausführliche und verständliche Beschreibung des jeweiligen Webauftrittes. Dazu gehört, dass Webseiten, die den Richtlinien des Webkatalogs nicht entsprechen, abgelehnt werden.

Meist muss im Vorfeld eine Anmeldung oder Registrierung erfolgen, und danach darf die eigene Website oder die von Freunden und Bekannten eingetragen werden. Die Nutzungsrechte unterscheiden sich in den Webkatalogen. Es gibt Kataloge, bei denen genügt eine kurze Beschreibung des Webauftrittes, aber ein hochwertiger Webkatalog legt sehr viel Wert auf eine hochwertige Beschreibung des Inhalts. Wenn ein Webkatalog mit guter Qualität aufwartet, so können davon die einzelnen Webseiten profitieren, da diese von den Suchmaschinen auch als hochwertig angesehen werden. Insbesondere Qualität ist wichtig, um gut gefunden zu werden.

I